Foto von Hildegard Burjan
Erzdiözese Wien

Politik

Am 3. Dezember 1918 zog Hildegard Burjan in den Wiener Gemeinderat ein und wurde Stellvertreterin des Obmanns der Christlich-Sozialen, Leopold Kunschak. Aufgrund ihrer politischen Begabung nominierte man sie für die ersten Wahlen der neuen Republik zur konstituierenden deutsch-österreichischen Nationalversammlung. Als einzige Frau auf christlich-sozialer Seite zog sie als Abgeordnete in die Nationalversammlung ein.

 

Parlament

 

Dr. Isabella Ackerl, Historikerin
Frauen in der österreichischen Volksvertretung 1918/1919
Die Sozialpolitikerin Hildegard Burjan

Die Chance für Frauen, das Volk, von dem sie zumeist mehr als fünfzig Prozent darstellten, vertreten zu können, eröffnete sich für die österreichischen Frauen erst nach dem Ersten Weltkrieg. Das heißt nicht, dass sie nicht schon längst dafür gekämpft hatten.


Weihbischof DDr. Helmuth Krätzl, 17. September 2008

Homilie am Namenstag von Fr. Hildegard Burjan
Elf Tage vor der Nationalratswahl an Hildegard Burjan denken führt fast unweigerlich zur Frage: Welchen Geist würde sie heute in die Politik einbringen? Ich glaube, sie träte sehr energisch ein für eine Politik, die inhaltlich ist, aber auch nachhaltig.


Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Mystik, Emanzipation, Politik: Hildegard Burjan (1883-1933)
In einer Lebenswelt vieler Religionen und täglich neuer Heilslehren und Heilungsversprechen ist das Profil des Christentums nicht eher deutlich. Sind möglicherweise alle Religionen mehr oder weniger gleich?

Download Artikel [pdf]


Ingeborg Schödl, Publizistin
Kirche in der Zwischenkriegszeit
Die Kirche in Österreich stand 1918 dem Übergang von der Monarchie zu einer Republik, also zu einer demokratischen, vom Willen des Volkes getragenen Staatsform, mit Distanz gegenüber. 

 

Ingeborg Schödl, Publizistin 
Eine Sozialpionierin wird neue Selige
Mit Hildegard Burjan bekommt die Kirche von Österreich eine neue Selige. Die Sozialpionierin und Gründerin der religiösen Schwesterngemeinschaft CARITAS SOCIALIS hat wesentliche Forderungen der 1891 erschienen ersten Sozialenzyklika der Kirche RERUM NOVARUM in ihrer sozialpolitischen Arbeit aufgegriffen.

[weiter]

 

P. Dr. Martin Leitgöb CSsR
Hildegard Burjan und der politische Katholizismus der ersten Republik Österreichs
Stellungnahme zur Verbundenheit Hildegard Burjans
mit dem Politischen Katholizismus in der Ersten Republik

[weiter]

Heimat bist du großer Töchter und Söhne