Foto von Hildegard Burjan
Erzdiözese Wien

Glaube

"Ich weiß sicher, dass es nur ein wahres Glück gibt, und das ist die Liebe Gottes! Alles andere kann erfreuen, aber Wert hat es nur, wenn es aus dieser Liebe stammt, in ihr begründet ist."

"Gott, wenn du bist, zeige dich mir."

"Ich musste Gott erst suchen; wie oft habe ich in die Kissen Tränen geweint und gefleht: ´O Gott, lass mich dich finden!´"

"Wir müssen immer wieder eine Zeit finden, die wir ganz Gott schenken, Zeit, die ausschließlich dem Gebet gewidmet ist. Keine Arbeit kann so wichtig, so dringend sein, uns davon abzuhalten."

"Ich trage das Brevier (Stundengebet der Kirche) in losen Blättern bei mir und bete daraus oft im Kaffeehaus, oder wenn mein Mann die Zeitung liest."

"Wenn mir der liebe Gott nur ein Brieferl schreiben würde ..."

"Dass der Wille Gottes uns täglich mehr Ausgangspunkt, Richtschnur und Ziel werde." (Brief 553)

"Ich weiß sicher, dass es nur ein wahres Glück gibt, und das ist die Liebe Gottes! Alles andere kann erfreuen, aber Wert hat es nur, wenn es aus dieser Liebe stammt, in ihr begründet ist."

Für ihre Grabinschrift wünschte sich Hildegard Burjan die Zeile aus dem Te deum:
"Auf dich, o Herr, habe ich meine Hoffnung gesetzt. In Ewigkeit werde ich nicht zuschanden."

< Zurück zur Übersicht